CO2-Ausgleich – Wir pflanzen Bäume!

Die Komponenten im Badezimmer, wie auch bei der Heizungsanlage oder der Klimaanlage sind sehr vielfältig und stammen mitunter aus der ganzen Welt. Das verursacht Emissionen für Transport, Gewinnung und Verarbeitung.
Wir sind uns dessen bewusst und möchten die Verarbeitung von Heizungsanlagen, Badezimmern und Klimaanlagen möglichst Klimaneutral gestalten.

Daher gilt ab 01.01.2022 im Privatkundenbereich: Für jedes neue Badezimmer, jede neue Heizungsanlage und jede neue Klimaanlage spenden wir Ihnen Bäume aus einem zertifizierten und renommierten Aufforstungsprojekt!

Heizungsanlagen

Die Sanierung Ihrer Heizungsanlage kann die CO2-Emissionen schon drastisch reduzieren durch effizientere Verbrennung mit dem Brennwertverfahren. Was man aber nicht außer Acht lassen darf ist, dass auch die Anlage an sich einen ökologischen Fußabdruck bei der Produktion hinterlässt. Dem möchten wir entgegenwirken.

Badsanierung

Bäder sind notwendig und in der Regel für über 30 Jahre gebaut. Die meisten Komponenten sind europäischem oder gar deutschen Ursprungs. Daher sind Badsanierungen schon recht nachhaltig. Dennoch sind Sie sehr Material-lastig und damit auch CO2-intensiv.

Klimaanlagen

Die Klimaanlagen, die wir verbauen, sind sehr effizient und oft auch eine energieeffiziente Alternative zu Ihrer Heizungsanlage. Dennoch benötigen diese Strom und werden fast ausschließlich in China produziert. Insofern sind sie bei der Anschaffung zunächst eine klimatische Belastung.

Unsere Lösungen werden immer auch mit Hinblick auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gewählt. Um auch den ökologischen Fußabdruck für Material, Herstellung und Transport zu kompensieren, unterstützen wir Baumpflanzungsprojekte:

Die Organisation

PRIMAKLIMA e.V. ist eine 1991 ins Leben gerufene Wohltätigkeitsorganisation aus Bergisch Gladbach. Sie war die erste die Baumpflanzungen als Mittel zur CO2-Kompensation in Deutschland anboten – und das erfolgreich. Bis heute sind bereits mehr als 14 mio. Bäume durch PRIMAKLIMA gepflanzt worden (mehr siehe hier).
Die Organisation hat dabei stetig neue Projekte, die nach höchsten Standards zertifiziert werden, um den hohen Anforderungen an Nachhaltigkeit und Effektivität zu entsprechen. Es werden sowohl Regionen der Erde unterstützt, die durch Misswirtschaft, Raubbau und Klimawandel bedroht sind, als auch heimische Projekte in Deutschland.
Stiftung Warentest hat PRIMAKLIMA 2018 auf den „Prüfstand“ genommen und mit „Sehr Gut“ bewertet. In allen drei Teilbereichen „Qualität und Kompensation“, „Transparenz“ und „Leitung und Kontrolle“ konnten dabei „sehr gute“ Ergebnisse erzielt werden. Mehr hierzu finden Sie auf der Seite der Stiftung Warentest. Deshalb und wegen der Diversifikation der Projekte, der Effektivität und der einfachen Zusammenarbeit haben wir uns für diesen Projekt entschieden.

Hintergrund

Durch den global gesehen immer höheren Lebensstandard, vereint mit der zunehmenden Weltbevölkerung, ist es nahezu unausweichlich, dass der globale Ausstoß an Treibhausgasen immer weiter zunimmt. Diese Gase vernichten die Ozonschicht, die zu einer Regulierung der Temperatur auf der Erde dient. Die Folge: Die Temperatur auf der Erde nimmt zu. Es ist erwiesen, dass mit jedem Grad Temperatursteigerung die Zahl der Umweltkatastrophen exponentiell zunimmt.
Bäume sind, viel Sonnenlicht vorausgesetzt, ein natürlicher „CO2-Vernichter“, da Sie Photosynthese betreiben. Das ist ein biochemischer Prozess, der ganz vereinfach gesagt, Kohlenstoffdioxid (CO2) in Sauerstoff umwandelt. Bäume sind insofern ein gutes Medium, um die globalen Treibhausgase zu kompensieren.
Doch nicht nur das: Wälder sind auch der Lebensraum sehr zahlreicher Tierarten und somit ein Beitrag zum Arterhalt und Tierschutz. Ferner können Sie großen Einfluss auf das Mikroklima haben und damit auch für den Menschen wichtig sein. Zu einem Projekt in Nicaragua schreibt PRIMAKLIMA:
„Die neuen Mischwälder schützen nicht nur das globale Klima – sie schaffen bessere Böden, speichern Wasser, liefern Früchte und Holz, sind robust bei Dürren und Überschwemmungen und sorgen für sichere Einkünfte. Sie geben den Menschen eine neue Perspektive“.

Ablauf

Mit den Revisionsunterlagen nach abgeschlossener und vollständig beglichener Baumaßnahme erhalten Sie die offizielle Urkunde von PRIMAKLIMA.

 

Language